E-Procurement als Must-have im Gesundheitswesen

Von Sabine von Merzljak am 24 Januar, 2020
wie-digitales-marketing-healthcare-marketing-veraendert

Die Digitalisierung des Einkaufs im Medizinprodukte Vertrieb

Lästiges Ausfüllen von Fax-Bestelllisten oder umständliche Bestellungen per Telefon – solche fehleranfälligen Bestell-Abläufe lassen sich heutzutage durch eine E-Procurement Lösung ersetzen. Umso überraschender ist es, dass im Gesundheitswesen längst nicht so viele Prozesse digital erfolgen, wie man es aus dem Privatkundengeschäft gewohnt ist. Viele B2B Unternehmen kennen zwar die Vorteile eines digitalen Beschaffungsmanagements, nutzen diese jedoch noch nicht. Dabei entgeht ihnen die Chance, sowohl die eigenen als auch die Unternehmensabläufe der Kunden zu optimieren.

E-Procurement als Basis der Kundenzentrierung

Wenn Sie die Möglichkeit haben, Ihren Praxisbedarf einfach online zu bestellen, wieso sollten Sie sich dann für umständlichere Wege entscheiden? Genauso denken immer mehr Kunden im Gesundheitswesen. Arztpraxen, MVZ und medizinische Einrichtungen möchten einfach und bequem individuell ordern können. Erleichtern Sie Ihren Kunden den Beschaffungsaufwand durch digitale Angebote und sorgen Sie so für eine höhere Kundenbindung und mehr Umsatz.

3 klare Vorteile der elektronischen Beschaffung

  1. Vereinfachte, personalisierte Bestellprozesse
  2. Ein neuer, umsatzstarker Vertriebskanal
  3. Langfristige Kundenbindungen

Optimierte Bestellprozesse: So funktioniert die Abwicklung mit E-Procurement

Die schriftliche Abwicklung von Bestellungen ist nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Kunden ein zeitintensiver Prozess, der aufgrund der manuellen Datenübertragung fehleranfällig ist.
 
Mit E-Procurement entfällt die aufwändige, papierbasierte Beschaffung. Über eine Schnittstelle erfolgen Bestellungen, Lieferungen und Verrechnungen automatisiert und ohne Medienbruch. So werden Fehler bei der Datenvermittlung zuverlässig vermieden und Mitarbeiter entlastet. Überzeugen Sie Ihre Kunden mit einem einfachen und zeitschonenden Bestellprozess.
 
beschaffungsmanagement-medizin

Kundenindividuelle Beschaffungsprozesse für mehr Umsatz

Viele B2B Unternehmen möchten ihre Beschaffung optimieren. Für 68% der Unternehmen ist eine effiziente Abwicklung daher ein absolutes Muss. Es liegt also an Ihnen, diese Erwartungen auch zu erfüllen. E-Procurement ist hierfür die ideale Lösung.

Mit einer digitalen Beschaffungslösung bieten Sie Ihren Kunden nicht nur einen Überblick über alle Angebote, sondern auch wichtige Informationen zu sämtlichen Produkten. Das Warensortiment wird dabei gezielt an individuelle Anforderungen und kundenspezifische Preise angepasst. Auf Kundenwunsch kann auch der Warenkorb personalisiert und für den Einkauf vordefiniert werden. Mit einer speziell auf das Gesundheitswesen abgestimmten E-Procurement-Lösung haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihren Kunden eine Jahres-Budgetvorgabe für Praxis- und Sprechstundenbedarf sowie für Selbstzahlerleistungen anzubieten.

Mit E-Procurement handeln Sie zukunftsorientiert

Die digitale Transformation ist auch im Gesundheitswesen angekommen und mit ihr das Bedürfnis nach einem optimierten Beschaffungsmanagement. Mit der richtigen E-Procurement-Lösung können Sie Bestellprozesse vereinfachen, Beschaffungsprozesse individualisieren und Kunden langfristig an Ihre Artzpraxis, Ihr MVZ oder Ihre medizinische Einrichtung binden. Damit optimieren sich nicht nur Ihre Geschäftsprozesse, Sie schaffen auch für Ihre Kunden einen echten Mehrwert. E-Procurement ist also ein wichtiger und notwendiger Schritt in eine erfolgreiche Zukunft.

 

 

Mehr Infos


Quellen:
ibi research an der Universität Regensburg GmbH: B2B-E-Commerce 2020 – Status quo, Erfahrungen und Ausblicke


Thema: Beschaffungsmanagement, eProcurement, Vertriebsstrategie


Neueste Beiträge

Wo steht die Digitalisierung im Gesundheitswesen in Zeiten von Corona?

read more

4 Maßnahmen zur Kundenbindung im Gesundheitswesen

read more

Digitalisierungs-Strategien für den Medizinprodukte-Vertrieb

read more